Das Grillvideo

Das „Grillvideo“ wurde in unserer derzeitigen Wohnanlage in Alanya aufgenommen. Hauptgrund war ein vorheriges Webinar, wo uns technische Probleme geplagt haben.

Und spontan wie wir sind dachten wir uns: machen wir es einfach nochmals neu, aber anders.

Das Ergebnis ist dieses Video, auf das ich nach dieser Zeit noch immer angesprochen werde.

Mario Wolosz und ich bringen Ihnen hier in freundschaftlicher Atmosphäre näher, wie auch Sie einen erfolgreichen „Product-Launch“ planen und durchführen können.

Heißer und sofort umsetzbarer Content. Deswegen schauen Sie JETZT das Video an, lassen sich unterhalten und lernen auch noch was!

 

[framed_video column=“three-fourth“]http://www.youtube.com/watch?v=YlQgD-ewLSY[/framed_video]

Die Geschichte über eine Squeeze Page, Andreas, Melanie und Daniel

Wenn Sie sich schon ein wenig mit dem Bereich Internetmarketing auseinandergesetzt haben, dann wissen Sie, dass man Adressen gewinnen muss, um diese hinterher zu monetarisieren.

Genau genommen sind Sie vielleicht auch über eine sog. Squeeze Page (eine E-Mail-Einsammel-Seite) in meinem Verteiler gelandet, und bekommen neben kostenlosen Informationen NATÜRLICH auch kostenpflichtige Angebote.

Es gibt eine immer noch viel zu selten angewendete Strategie, um sich den Aufbau einer Liste, eines Verteilers refinanzieren zu lassen!

Ich werde Ihnen eine Geschichte dazu erzählen. Die Geschichte von Andreas, Melanie und Daniel:

Andreas ist Internetmarketer und hat sich die Arbeit gemacht, ein wirklich guten Videokurs zu erstellen, und verkauft diesen über das Internet.
Weil er mehr verdienen will, und ein Interesse daran hat andere Menschen an seinem Erfolg teilhaben zu lassen, installiert er sich ein Partnerprogramm und bietet auf seinen 37,- € Kurs eine Provision von 50%. Richtige Entscheidung!

Melanie hat gerade erst im Internet begonnen, und träumt von der schnellen Kohle. Sie hat gelesen, dass man direkt mit Adwords Besucher auf ein Affiliate-Angebot senden kann. Sie macht Ihre erste Einzahlung bei Adwords und sendet Traffic direkt über den Afiiliatelink auf das Angebot von Andreas, der sogar selber eine E-Mail-Einsammelseite verwendet.

Sie zahlt also für Besucher und macht mit „Hängen und Würgen“ ein wenig Gewinn (hey, ein Erfolg!). Sie baut den E-Mail-Verteiler von Andreas auf, und hat sich selber keinen Wert geschaffen. Wenn Sie die ganze Arbeitszeit, die Sie selber in die Optimierung der Anzeige usw. steckt, berechnet, dann bleibt Ihr unterm Strich mal gerade der läppische Stundenlohn von 1,80 € über —> da kann man besser einen Hilfsjob machen!!!

Nun bekommt Melanie einen wirklich heißen Tipp von Daniel, der ihr Affiliatebusiness komplett auf den Kopf stellt! Sie hat mit ein wenig Investition in Form von Zeit und kleinen Beträgen es so aufgebaut, dass Sie nun den Aufbau Ihrer eigenen Liste von Andreas bezahlt bekommt! Sie verdient nun nicht nur unmittelbar ein wenig Geld, sondern kann durch weitere Mailingaktionen an Ihre Liste Ihren wahren Gewinn in eine komfortable Zone bringen, der in ihr schon Auswanderungspläne hervorruft.

Doch was hat Melanie gemacht, um aus einem einfachen Affiliateangebot ein „kostenloses Linkbuildingsystem“ zu transformieren?

Ich erzähle es Ihnen:

Die meisten Anbieter von Produkten im Internet nutzen nach wie vor keine „Squeeze Page“ und verschenken so bares Geld. Es gibt also direkte Affiliatelinks zum kaufbaren Angebot.

Selbst wenn smarte Marketer eine Sqeeze Page vorlagern, gibt es nahezu immer einen Link direkt zum Kaufangebot. Sollte das nicht der Fall sein, so wird i.d.R. dieser Link vom Betreiber für Sie erstellt.

So weit, so gut. Doch was können Sie nun machen???

Sie können sich eine EIGENE Squeeze Page für diesen Markt bauen!
In Zukunft werden Sie also die Besucher nicht mehr direkt auf das Kaufangebot senden, sondern zuerst auf Ihre eigene Webseite, wo die Besucher dann Ihre E Mailadresse hinterlassen sollen.

Nach der erfolgreichen Registrierung in Ihren Verteiler senden Sie die Besucher direkt auf das Affiliateangebot.
In den Folgemails im Autoresponder bewerben Sie dann noch mehrfach das Produkt mit z.b. 3-4 E-Mails.

Das hat 2 Dinge zur Folge:

1. Die Conversion Rate (die Kaufrate) wird steigen im Gegensatz zu einer direkten Verkaufsseite
2. Die Gewinne refinanzieren sogar eventuelle kostenpflichtige Werbung

—> Sie bauen GRATIS Ihre Liste auf!!!

Trotzdem, es kommt gleich die nächste sehr wichtige Frage: Was biete ich, damit die Besucher Ihre E-Mailadresse hinterlassen???

Standartantwort wäre:

„Schenke den Leuten einen Report oder ein Video oder sonst etwas“.
Bedeutet meistens, dass man wieder arbeiten muss, um den Report oder das Video zu erstellen – mind. unbequem!

Jetzt kommt die gute Nachricht: Sie brauchen nichts weiter, als

– Eine gute Überschrift für das Kaufangebot
– Ein paar Kundenvorteile (nicht Produkt-Features) mit Aufzählungszeichen aufgeführt
– Eine Handlungsaufforderung in dieser Form: „Wenn Sie mehr erfahren möchten, dann tragen sich sich in das Formular ein. Die Lösung Ihres Problems liegt nur 2 Klicks entfernt.

Man muss als gar nicht immer ein Geschenk geben, um Leads generieren zu können! Richtig angegangen, kann man so mit Affiliatemarketing und ohne eigenes Produkt ein ordentliches Geschäft aufbauen.

(Günstige HTML-Templates finden Sie hier)

Ich freue mich über Ihre Kommentare!

Die Autofahrt

Ich war die letzte Zeit ziemlich fleißig und freue mich, Ihnen
heute das erste der 5 geplanten Videos vorzustellen.
Zu viel möchte ich nicht sagen, aber versprechen kann ich Ihnen folgendes:

– Sie erwarten wirklich meine besten Tipps, die Sie leicht in Ihr Business
importieren können, um ab sofort mehr Geld zu verdienen.
– Wie immer versuche ich meine Videos witzig zu gestalten, sodass Sie
auch schon im ersten Video echte Lacher kommen. Vielleicht werden Sie
schockiert sein…
– 4 der 5 Videos sind absolut purer kostenloser Content. Sie brauchen nichts
zu kaufen!

Klicken Sie nun den folgenden Link:

– http://www.webvideocoaching.com/die-autofahrt/

Ich hoffe Sie haben Freude dran!

Auch für Sie: die Leute, die mir helfen richtig Geld zu verdienen

Eines meiner größten Hemmnisse erfolgreich zu werden war der Fakt, dass ich einfach viel mehr zu tun hatte, als ich je selber erledigen und konnte (und wollte). Ich habe nicht Spass an jeder Tätigkeit im Internetmarketing!

So standen immer wichtige Aufgaben an, die ich vor mir hergeschoben habe, weil ich einfach keine Lust drauf hatte, oder nicht die notwendige Zeit aufbringen konnte.

Was mir enorm geholfen hat ist der Einsatz von Mitarbeitern und Vertragspartnern für bestimmte Aufgaben. Ein Vertragspartner, der einen Großteil dieser Aufgaben für mich macht, worauf ich keine Lust habe, ist der Global Outsourcing Service.
Brauche ich etwa eine Software, etwas Recherche oder die Installtion eines Skriptes, dann nehme ich das Telefon in die Hand oder schreibe eine kurze Mail und alles wird erledigt.

Natürlich haben mich auch die Preise beeindruckt, die hier geboten werden. Dennoch steht für mich nicht „Billig“, sondern Qualität im Vordergrund!
Der Global Outsourcing Service verbindet genau das. Die bieten wirklich alles an, was ein Internetmarketer erledigt haben muss, sogar Texte für Blogs und VERKAUF!