Vertonung bedeutet zufriedenere Kunden und mehr Umsatz

Post 12 of 43

Was im letzten Jahrhundert für die Filmbranche eine unfassbare Revolution war, nämlich die Entwicklung des „Tonfilms“, ist seit wenigen Jahren bei uns Internetunternehmern der Einsatz von Web-Videos und MP3-Dateien als Hörbuch für unsere Kunden.

Menschen haben unterschiedliche Vorlieben, wenn es darum geht, Informationen zu „konsumieren“. Wo früher oftmals nur gelesen wurde, ist heute Video und Audio ein Muss. Einige haben das Lesen von Büchern aufgegeben und sind komplett auf Hörbücher umgestiegen, weil man diese eben nebenbei – und sogar passiv – hören und auch verstehen kann. Was wären Webseiten ohne Video?

Aber es muss auch nicht immer nur Video sein! Auch auf Webseiten führt ein abgespieltes Audio, welches die Vorzüge Ihres Produktes beschreibt, oder in der einfachsten Form den Verkaufsbrief abliest, zu einer höheren Verweildauer und mehr Sales auf einer Landingpage.

Auch Sie haben Software auf dem Rechner, die Ihnen das Aufzeichnen einer Audiodatei (Export im MP3-Format) ermöglicht. Kostenlos und weit verbreitet ist Audacity.

Hier eine einfache Formel für Sie, wie solch eine Audio-Botschaft strukturiert sein kann:

  • Wer sind Sie und warum sprechen Sie zu den Besuchern?
  • Wie lautet das Produkt (bzw. der Service), den Sie anbieten?
  • Was sind die positiven Auswirkungen auf das Leben der Kunden nach Kauf, Anwendung oder Nutzung?

Nun drücken Sie ein Mal die Aufnahmetaste der Software und beantworten diese Fragen MIT EINEM LÄCHELN und Begeisterung in Ihrem Gesicht. Stellen Sie nicht auf Stopp, wenn Sie sich versprechen, sondern lassen die Aufnahme komplett durchlaufen, bis Sie (vielleicht auch nach mehreren Versuchen) ein zufrieden stellendes Ergebnis haben.
Erst nach der Aufnahme schneiden Sie die ungewünschten Stücke heraus, um dann eine perfekte MP3-Datei für die Webseite produzieren zu können.

Sie werden staunen, wie einfach, schnell und unkompliziert auch Sie auf diese Weise Ihrem (alten?) Angebot neues Leben einhauchen, ihm eine Stimme geben und sofort spürbaren Mehrumsatz erreichen!

Verfügen Sie selber über eine Stimme, die man besser nicht ins Radio „lassen sollte“, oder aber Sie haben einfach keine Lust ein Audio zu sprechen, dann gibt es die Möglichkeit, von einen professionellen Sprecher diesen Job erledigen zu lassen.

Meine Empfehlung für einen professionellen Sprecher, der sehr faire Preise anbietet und auch eine kostenlose Hörprobe: Hier der Link!

Wie bereits erwähnt, kann man das Audio direkt auf der Webseite platzieren, um z. B. Werbung zu machen oder den Besucher besser zu informieren. Die Möglichkeiten sind aber wesentlich vielfältiger und gehen von der Vertonung von Video über die die Erstellung von Hörbüchern bis zum Radiospot, den wahrscheinlich die wenigsten von uns selber sprechen würden.

Ton = mehr und zufriedenere Kunden

Schauen Sie in Ihr Business. Garantiert können auch Sie durch den Einsatz von Audio Ihren Umsatz erhöhen. Entweder erstellen Sie Ihre Nachricht selber am Rechner, oder Sie überlassen diesen Part einem Profi. Hauptsache ist nur, dass Sie auf dieses starke Mittel TON nicht verzichten.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Oder setzen Sie bereits auf Audio und Video in Ihren Produkten und Ihrer Werbung und wollen Tipps und Tricks teilen? Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar!

This article was written by Daniel

5 Kommentare:

Jürgen SCHRÖTER 30. Dezember 2012 at 18:02 Reply

Ich möchte diesen Blog-Post von Daniel Dirks ausdrückliche bestätigen!

Die ganze Wahrheit?! Als ich von Daniel den ersten Newsletter als Audiodatei erhalten habe (vor etwa zwei Monaten), da war ich sofort wie elektrisiert und habe meinen IMPULS-Brief (so etwas wie ein Newsletter) SOFORT „vertont“. Meine Leser wurden zu Höhrern und waren total begeistert. Mir hat es wahrscheinlich am meisten Spaß gemacht. Seitdem KANN ich meinen IMPULS-Brief gar nicht mehr anders als vertonen. Ja, es IST wie von Stummfilm auf Tonfilm! Es gibt dann kein ZURÜCK mehr!
DANKE, Daniel, du bist hier wieder „Trendsetter“ mit Super-Ideen.

Siegmar 30. Dezember 2012 at 19:22 Reply

Hallo Daniel,

danke für diesen tollen Tipp. Ich werde gleich noch an meine Partner auch einen Link zu diesem Beitrag senden 😉

Viele Grüße!
Siegmar

Gabriele Odenthal 30. Dezember 2012 at 19:51 Reply

Das ist wirklich eine tolle Idee, den Besuchern auf der Webside Informationen, Produkte oder hilfreiche Tips via Audios mitzuteilen. Auf diesse Weise ist auch mein erstes Produkt zustande gekommen.
Ich persönlich liebe Audios, da sie mir ermöglichen, mich wärend den routinemässigen Hausarbeiten, weiterzubilden.
Danke, Daniel Dirks

Olaf Weiland 2. Januar 2013 at 18:06 Reply

Hi Daniel,

dass das Thema Vertonen und Podcasts auch in Zeiten des Videomarketing noch lange aktuell sind zeigen z.B. auch zwei englischsprachige Marketer mit Ihren aktuellen Blogbeiträgen
Lance Tamashiro auf http://www.lancetamashiro.com/ und
Robert Plank auf http://www.robertplank.com/009-podcasting/

In Zeiten wo auch auf absehbare Zeit nicht überall flächendeckend Breitband-Internet verfügbar ist, sollte man überlegen, ob man nicht eventuell im Marketing „zweispurig“ fährt.
Ist es denkbar, eine Weiche technisch zu realisieren, so dass die mit der schlechte Bandbreite statt einer Videomarketing- eine Audiomarketing-Seite zu sehen bekommen?
Lieben Gruß
Olaf Weiland

conich 4. Januar 2013 at 17:39 Reply

Hallo Daniel,

danke für die klasse Empfehlung, die leicht umzusetzen ist.

Wieder etwas, was man in die Verkaufsüberlegungen mit einfliessen lassen kann.

Gruß
Gunter

Menu